Yoga und entspannende Atmung zum Stressabbau

Es hat sich gezeigt, dass Yoga-Praxis Stress abbauen kann. Und einer der Hauptgründe ist, dass man lernt, gut zu atmen. Ja, es scheint offensichtlich, aber nicht alle Atemzüge sind gleich. Heute möchte ich Ihnen eine Atemtechnik zeigen, die sehr nützlich sein wird, um Ihren Geist und Körper zu beruhigen. Eine sehr gute Atemübung zur Beruhigung des Nervensystems und des gedankengefüllten Geistes ist eine programmierte Atmung, bei der das Ausatmen länger dauert als das Einatmen.

Wenn Ihre Ausatmung einige Sekunden länger als Ihre Einatmung ist, sendet der Vagusnerv ein Signal an das Gehirn, um Ihr parasympathisches Nervensystem zu aktivieren und die Aktivität des sympathischen Nervensystems zu verringern.

Warum funktioniert diese Atemtechnik, un Stress abzubauen?

Der sympathische Mensch schickt dem Organismus einen Befehl, der auf Stress durch eine Kampf- oder Fluchtreaktion reagiert. Ihre Herzfrequenz und Atemfrequenz erhöhen sich, indem Sie Stresshormone wie Cortisol freisetzen und Ihren Körper darauf vorbereiten, mit einer Bedrohung fertig zu werden. Wenn diese Drohung „Ein Löwe jagt mich und ich muss weglaufen“ lautet, ist die Freisetzung dieses Hormons nützlich, weil es uns erlaubt, wachsam zu sein und schneller zu handeln. Aber wenn die Drohung „Ich komme zu spät zur Arbeit“ oder „Ich bin sehr wütend auf meine Mutter“ lautet, ist sie nicht besonders hilfreich und kann sogar schädlich sein. Wenn Cortisol lange oder sehr häufig aufsteigt, sind alle Hormonsysteme des Körpers gestört, was zu einer Angstkrise führen kann.

Auf der anderen Seite kontrolliert das parasympathische Nervensystem Ihre Ruhe und Entspannung, wodurch Ihr Körper Ruhe und innere Ausgeglichenheit erzeugt. Wenn das parasympathische System dominiert, wird Ihre Atmung beruhigt, Ihre Herzfrequenz verlangsamt, Ihr Blutdruck sinkt, wenn sich die Blutgefäße entspannen, und Ihr Körper kehrt in einen Zustand der Ruhe und Entspannung zurück.

Ihren Körper in einen parasympathischen Zustand zu bringen, ist mit dieser Atemübung einfach. Wählen Sie, wie viele Sekunden Ihre Einatmung dauern wird, und versuchen Sie, die Ausatmung um einige Sekunden zu verlängern. Sie können beginnen, indem Sie 2 Sekunden einatmen und 4 Sekunden ausatmen, mit einer Pause am Ende der Einatmung und einer Pause am Ende der Ausatmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.